31. Juli 2013

Schon Halbzeit!

Die Hälfte der Ferien ist schon vorbei!
Zeit für die Schultüten!

Die Große für den Kleinen, der nun auch schon bald ein Schulkind ist:


Und die Kleine für den Großen, der in die weiterführende Schule eintritt...








Zum Glück nicht alles  an einem Tag, so dass wir beide gemeinsam 
bei dem aufregenden Schritt begleiten können.


Eine schönere Schleife brauche ich noch...

...und die weißen Sterne werde ich auch nochmal überarbeiten.

Aber dann kann's losgehen!

30. Juli 2013

Schon wieder Dienstag!

Also ehrlichgesagt fällt es mir momentan schwer, an der Nähmaschine so kreativ zu sein, um jeden Dienstag etwas Neues zeigen zu können.

Es ist einfach zu heiß zum Nähen. Gelegentlich knüpfen wir entsprechend dem aktuellen Trend Freundschaftsbänder... das lässt sich gut im Garten machen.

Deshalb krame ich heute im Archiv und stelle meinen ganzen Stolz vor:
Meine heißgeliebte Handtasche:
Außenmaterial japanisches Wachstuch von hier: http://www.kiseki.de/
Schnitt Anna von hier: http://machwerke.blogspot.de/ 


Ich finde es schwer das Wachstuch gut zu fotographieren, weil es irgendwie immer spiegelt. 
Aber wer das Material kennt, weiß, wie schön knautschig und hochwertig es sich anfühlt.



Die eingenähten Schlüsselanhänger dürfen schon seit einer Weile bei meinen Taschen nicht mehr fehlen. Die Sucherei nach dem Schlüssel entfällt, weil er an dem Anhänger angeklickt ist.




Die Innenansicht ist auch schwer bildlich festzuhalten. Aber man erahnt eine kleine Innentasche mit Reißverschluß und Einschubfach.
Der etwas grobe Cord ist fast zu dick als Innenfutter. Dafür aber steif und nicht so faltig wie ein dünnerer Stoff, was weniger "Verstecke" bietet, und ich eigentlich alles relativ schnell wiederfinde.



Für hintenrum hat das Wachtuch nicht mehr gereicht, deshalb diese Lösung,
mit der ich auch sehr zufrieden bin. 



Ich glaube ich habe schonmal erwähnt, wie toll ich die Griselda-Schnittmuster finde.
Jeder Schritt ist super beschrieben und toll bebildert. Dadurch ist das Ergebnis ein sicherer Erfolg. 
Ich habe die Tasche auch schon aus Stoff genäht, was auch sehr toll aussieht.




Das ist also mein heutiger Beitrag zu http://www.creadienstag.de/
Wenn auch nicht ganz aktuell, so doch Dienstag für Dienstag
geliebt...

23. Juli 2013

So viele Nerven...


... hat mich lange nichts mehr gekostet:


Und das vor allem, weil ich auf die glorreiche Idee gekommen bin eine supersteife Plastikpaspel aus einer alten Werkzeugtasche einzuarbeiten...




Das war zunächst keine Schwierigkeit.
Aber beim Umnähen an der oberen Kante stellte ich dann fest, dass sich die Paspel weder umknicken noch doppelt einnähen lässt...




Im Verlauf, nach mehrfachem Auftrennen, falsch eingenähtem Schrägband usw.
habe ich mit ordentlichem Zorn den Umschlag plattgehämmert...


Und das war dann letztlich die beste Idee!
Da waren aber schon viele Nerven dahin...

Die Nähmaschine atmete auch auf, nachdem sie eine Nadel geopfert und mehrmals das Füßchen von sich geschmissen hatte... aus Protest gegen die dicke harte Paspel in Verbindung mit mehreren Lagen dickem Cord. Aber insgesamt hat sie sich tapfer geschlagen!





Zum 6. Geburtstag für Emil wird die Tasche hoffentlich trotzdem Freude machen.

Der Schnitt ist der Rudi 2 von http://www.lillesolundpelle.de/
Und damit bin ich mal wieder beim heutigen creadienstag http://www.creadienstag.de/ dabei.

16. Juli 2013

Sommer!

Sonne... Ferien...








Wir genießen das Traumwetter,
lesen,
baden,
grillen,

...heute Nacht vielleicht auch zelten im Garten...

1. Juli 2013

Happy birthday!

Zum Geburtstag alles Liebe 
für Patrizia!



Wenn auch noch nicht richtig Sommer,
so wenigstens noch Erdbeerzeit!