31. März 2015

Es ist nie zu spät...

...nie zu spät einen Wunsch zu erfüllen:




Für Johanna die lang ersehnte Handyhülle!
Ich hoffe das Handy funktioniert noch eine Weile...
obwohl es so lange ohne Hülle sein musste...


 
...nie zu spät "Danke" zu sagen...
und zwar an Jutta!
Die mich vor ca. 8 Jahren mit der Produktion solcher Handyhüllen für den 
Weihnachtsmarkt des Kindergartens wieder an meine Nähmaschine zurückgeführt hat...



Seitdem steht die Nadel bei mir nicht mehr still...




...und nie zu spät für creadienstag an einem Dienstag...
auch nicht nachts um elf!

28. März 2015

Stoffmarkt

Heute Stoffmarkt Ludwigshafen:


Vielen Dank Mädels! Es war super mit euch!
Ich freu mich drauf mit euch zu nähen!

24. März 2015

Osterüberraschungen



Diesen Utensiloschnitt habe ich schon seit Jahren auf meiner To-do-Liste!
Und diesen Frühling war die Zeit reif...


Den Stoff habe ich auch schon vor längerer Zeit bei Stoff und Stil bestellt,
gut abgelagert und jetzt jahreszeitlich passend verarbeitet...



Der Baumwollkaro ist vom Stoffmarkt.
Der Schnitt ist bei Dawanda http://de.dawanda.com/shop/orimono
oder makerist erhältlich. Die bebilderte Nähanleitung ist gut verständlich illustriert.
Das saubere Aufeinandertreffen der spitz zulaufenden Schnittteile ist etwas kniffelig,
klappt mit etwas Geduld aber ganz gut.



Und gleich noch ein paar Frühlingsboten, die in den letzten Tagen entstanden sind.
Der Vögelchenknochen ist für das liebste Schwesterlein zum Einzug!
Ich wünsche gutes Einleben!



Und zahlreiche Anleitungen in Wort, Bild und Ton im WWW



Auch hier erfordert das saubere Aufeinandertreffen der Schnittteile genaues Arbeiten.
Da selbst bei gutem Gelingen die Stelle nach dem Füllen etwas gespannt ist,
oder ein kleines Loch in der Mitte entsteht, habe ich einen Zierknopf angenäht.
Das empfiehlt sich übrigens vor dem Füllen...
 




Und die Füllung...
wie könnt es anders sein...
vom Möbelschweden...
echt unschlagbar!




3. März 2015

Männer-Winterjacke


Endlich habe ich mal ein paar Bilder von der Jacke eingefangen.
Der Besitzer trägt sie seit Weihnachten mit 
Begeisterung

Ich habe den Fehmarn Schnitt von http://www.farbenmix.de verwendet.



Da das Innenfutter aus dehnbarem Sweat genäht ist, habe ich dafür Größe L gewählt,
den Außenstoff aber in XL zugeschnitten.
Das hat super geklappt!


Zwischen die Lagen habe ich Vlies eingebügelt um die Jacke tauglich für die 
Übergangszeiten zu machen.


Erst wollte ich nur Einschlupftaschen in die Seitennaht einarbeiten, was mir dann aber 
doch nicht so gut gefallen hat. Vor allem auch, weil sie optisch irgendwie zu weit hinten waren.

Ich habe dann einfach zusätzlich Taschen aufgesetzt. So dass die Jacke jetzt beides bietet...

Ärmel- und Saumbündchen habe ich gestrickt, doppelt gelegt, wie bei fertigen Bündchen und 
eine Lage ans Futter und eine Lage an den Außenstoff angenäht. 

 Ich bin sehr stolz auf das gelungene Exemplar 
und freue mich, dass es dank des milden Winters jeden Tag getragen wird.