25. Oktober 2016

Herbstduett

Wenn es nicht gerade aus Kübeln schüttet,
ist er manchmal ganz schön der Herbst:


In diesen Farben besonders:
 



Zum Jahresende gehen wieder langsam meine Steckschlösser zur Neige.
Gut, dass nochmal Stoffmarkt ist. 
In der Metropolregion Rhein-Neckar werden wir mit drei Stoffmärkten pro Saison verwöhnt!
Da kann einem kein Trend durch die Lappen gehen!
 







Als Abschiedsgeschenk für eine langjährige, besonders gewissenhafte Kollegin dieser Geldbeutel.
Ich hoffe nicht, dass die fiesen Monsterchen ohne ihre Unterstützung bei uns Überhand nehmen...
 

Liebe Steffi!
Das 11-3 Team wünscht Dir alles Gute am neuen Einsatzort und 
freut sich über weiterhin gute Zusammenarbeit!
 

Mit diesem Herbsteinsatz stelle ich mich mal bei dienstagsdinge.blogspot.de vor

Das Schnittmuster muss ich wohl nicht mehr erwähnen...
Ich habe es schon sooo oft gezeigt und bin immer wieder begeistert!

21. Oktober 2016

Ewok-Mateo

So, den ersten Autrag habe ich endlich abgearbeitet!
Den coolen Starwars-Stoff zu verarbeiten, hat richtig Spaß gemacht. 
Nicht nur wegen der super Qualität, die auch mal eine getrennte Covernaht verzeiht...
sondern auch wegen der tollen Farben. 
Da hat er eine gute Wahl getroffen der kleine...


Und dass ich den Mateo-Schnitt von bienvenidocolorido.blogspot.de 
auf jeden Fall noch ein paarmal nähe,
war schon beim ersten Exemplar: desisegal.blogspot.de/2016/02/mateo klar




Da ich den Stoff etwas unruhig finde, habe ich zur Beruhigung die Ärmel 
im Lagenlook einfarbig gewählt, und bin damit sehr happy. 


Schade, dass der Schnitt nur bis Größe 164 gradiert ist. Wir könnten ihn größer gebrauchen!
Dieser ist zwar in Größe 158 noch reichlich, aber dem großen Bruder wird 164 knapp!


Da ich es am schönsten finde, wenn man im Halsausschnitt keine Nahtzugaben sieht, 
habe ich den Körper des Shirts zwischen die Kapuzenlagen gelegt und so zusammengenäht.
Das ist etwas frickelig! 
Insbesondere das Teil anschließend wieder herauszukriegen...
aber die Mühe lohnt sich! 
Die Covernaht um die Kapuze sollte man dann allerdings erst anschließen nähen! 
Sonst wird der Ausgang noch enger!

9. Oktober 2016

Ayra maritim

Der maritimen Herausforderung muss ich mich immer wieder stellen...


Diesmal in Form einer Tasche!

Mit dem Schnitt Arya von Machwerk  (von hier: machwerke.blogspot)
habe ich schon lange geliebäugelt.

Die mittlere Größe ist als große Handtasche perfekt.

Da ich die Träger durch die Ösen und das Seil (von hier: https://www.baumwollseil.de/) ersetzt habe, musste ich den Reißverschluß etwas kürzen.
Aber durch den diagonalen Verlauf ist der Eingriff noch immer groß genug.

Je nach Knoten sind die Träger länger oder kürzer...
ich habe mich an ein paar Seemannsknoten versucht und musste feststellen,
dass die garnicht so einfach sind.

Der Boden ist aus Wachstuch, so dass die Tasche auf See und anderswo strapazierfähig ist.

  Mittlerweile habe ich eine ganze Reihe maritimer Extras gesammelt,
die hier dekorativ zum Einsatz kamen...


Der Schnitt ist wie erwartet super erklärt und problemlos zu nähen.
Das bleibt definitv nicht die einzige Ayra!
Für die nächste liegt das Material bereits bereit!


Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas, der super souverän die Ösen in das fette Material eingearbeitet hat! 
Ich drohte die Tasche nämlich mit diesem letzten Schritt zu ruinieren...

Die Lösung mit dem Seil gefällt mir so gut, dass ich das evtl. bei der nächsten auch wieder so machen werde. Momentan läuft das Seil noch etwas stockend durch die Ösen, aber wenn die Tasche schwer beladen ist, wird das Seil dünner werden und es wird wie am Schnürchen laufen!

Schade, dass der Sommer schon vorbei ist,
aber der nächste kommt bestimmt...
und mit dieser Tasche wird er bunt und fröhlich!