20. Februar 2017

Willkommen kleine Liv

Liv ist das freudige Ereignis des letzten Mittwochs...
und das größte Glück für ihre Eltern und Schwestern!

Ich nähe schon seit Tagen an diesem Set, 
um das neue Menschenkind zu begrüßen.


Den Stoff habe ich auf der http://www.expo-concept.de/kreativmessen/creativ-markt gefunden.
Wochenlang hatte ich einen geschlechtsneutralen Jersey gesucht 
und war von dem sofort begeistert. 


Passende Bündchen und Futter wusste ich in meinem Stofflager.
Sogar den Reißverschluss hatte ich in perfekter Länge vorrätig...
als hätte alles auf dieses Projekt gewartet!

Phasenweise war ich etwas übermütig und wollte das Schnittmuster erweitern...
und musste leider mal wieder feststellen, dass das oft nicht so einfach ist wie gedacht!
Ein bisschen fluchend und pfuschend habe ich es dann gelassen wie es ist...

...und es ist toll!
Aus der ottobre 1/2013

Der Hosenschnitt aus derselben Ausgabe ist 
im Gegensatz zur Jacke supereasy und schnell zu nähen.
Die Jacke ist ohne Experimente auch nicht sooo schwer ;-)


Nicht zum ersten Mal ärgere ich mich, dass ich so spät erst wieder
 zu meinem Hobby zurückgefunden habe. 
Leider sind meine Kinder nicht in den Genuss 
so süßer Babyklamotten gekommen.

Aber besser spät als nie!


Es macht sooo Spaß so kleine Teilchen zu fabrizieren!
Und weil die Kleinen erfahrungsgemäß schneller wachsen als für möglich gehalten...
mit Mitwachsbünchen an den Beinen versehen!

Die Söckchen habe ich schon seit Monaten fertig!
Dass die Farbe auch noch so perfekt passt ist wieder Zufall!

Menschenjunges, dies ist Dein Planet,
Hier ist Dein Bestimmungsort, kleines Paket.
Freundliches Bündel, willkommen herein,
Möge das Leben hier gut zu Dir sein!Reinhard Mey

Den Eltern und Schwestern alles Gute und good vibrations zu fünft! 


15. Februar 2017

Lieblingsfarben

...mit Lieblingsschnitt:


Nach dem  Sommerkleid  aus dünner Baumwollwebware
und dem Weihnachtskleid aus elastischem Stoff,
wollte ich den Schnitt unbedingt auch mal mit Jersey ausprobieren.


Dieser dünne weich fallende Jersey, den ich auf dem Stoffmarkt entdeckt habe,
schien mir dafür perfekt.


Alle Lieblingsfarben in einem Stoff vereint!


Zugeschnitten habe ich diesmal auf der Nahtlinie,
weil der Stoff sehr elastisch ist.
Das Weihnachtskleid passt perfekt, ist eher zu groß.
Da der Jersey sich viel mehr dehnt als der blaue Samt, 
wollte ich so etwas Größe minimieren.


Und es ist perfekt.


Das Einfaßband am Halsauschnitt hat wieder dank der unberechenbaren Cover einige Nerven gekostet...




Wieso sie es plötzlich im siebten !!! Anlauf ohne Veränderung der Einstellung einfach perfekt näht,
hat sich mir mal wieder nicht erschlossen!
Es bleibt weiter ein Geduldspiel...


Dafür macht die Ovi den Ringelrollsaum umso zuverlässiger!



Das Kleid ist bequem wie ein Nachthemd!
Ich mag es garnicht mehr ausziehen!


Noch schnell damit zu memademittwoch.blogspot.de
an einem bei uns etwas verunglückten Mittwoch...

...andere haben dafür größtes Glück geschenkt bekommen!
Davon ein andermal mehr...

10. Februar 2017

Immer noch so kalt!

Da werden noch immer warme Loops getragen!


Die Jerseys sind von alles-fuer-selbermacher.de 
Und weil ich mich nicht für eine der Farben entscheiden konnte, 
habe ich sie einfach alle genommen.
 


Die Kuschelfelle habe ich auf der diesjährigen 
gefunden

Kunterbunte Reste...




2. Februar 2017

Börsenparade


Es dauert ab und an eine Weile, bis ich wieder Lust darauf habe sie zu nähen...
aber früher oder später ist es immer so weit...
 www.machwerk-shop.de/handy-tasche-und-geldbeutel

 Besonders mehrere auf einen Streich machen immer eine tolle Figur



Der grüne Samt hat mich allerdings wieder fast verzweifeln lassen...
Alles schwimmt trotz mehrfacher Fixierung auf dem Flor hin und her und wird schepp!


Der bunte Frühlingsgeldbeutel ist aus japanischem Wachstuch,
das sich immer wieder als am besten zu verarbeiten erweist.
Es lässt sich super bügeln, der Nähfuß klebt nicht an
und das Muster ist schön gerade auf den Fadenlauf gedruckt


Das Webband ist mir erst ganz zum Schluß in die Hände gefallen!
Und da es so perfekt passt, musste ich es noch draufquetschen!



Der Hamburger Liebe Mini Bizzi musste außerdem die Blende werden.
Auch wenn der Restschnipsel nicht wirklich reichte...

 aneinandergestückelt dann doch:


Und zuletzt noch Lieblingstürkis!





An diese Stelle habe ich noch nie ein Webband genäht.
Dieses tolle aus Dubai (vielen Dank Schwesterchen!)
passt so toll, ist aber für das Fächerteil zu breit und als Blende zu schmal...


Also kurzerhand hier platziert!
Diese Variation werde ich mir merken!



 Den bestickten Cord habe ich bei meinem ersten Stoffmarktbesuch vor ...
(ich weiß garnichtmehr wievielen Jahren)
einer Ewigkeit gekauft.
Gut, dass Stoff nicht verdirbt ;-)