5. Mai 2014

Pfusch macht erfinderisch...

Meine erste Amy Butler Lotus-Tunika ist zunächst nicht so gut gelungen,
wie die vor einer Weile gezeigten.

Der englischen Erklärung konnte ich nur bedingt folgen, und obwohl eigentlich
nicht zu überlesen, ist mir die enthaltene Nahtzugabe entgangen...

Was zur Folge hatte, dass die Tunika eine Zelt war und man durch den Ausschnitt
bis zum Nabel sehen konnte...
:-(

Erster Rettungsversuch: Seitennähte und Längsabnäher nochmal schmäler abnähen.
=> die Zeltform besserte sich, aber der Ausschnitt war untragbar!

Vorm Spiegel drehte ich den Stoff des Ausschnittes ein und dachte,
ich könnte eigentlich einen Knoten reinmachen...
was mich auf die Idee brachte, den überflüssigen Stoff irgendwo drumzuwickeln:


Zweiter Rettungsversuch: Einen großen Holzknopf von innen angelegt
und von außen einen Gummi stramm drumgewickelt.
Das war die Lösung des Problems!


Gerettet!


Letztlich bin ich mit der Lösung so zufrieden,
dass ich bei den weiteren Tunikas
überlegt habe das absichtlich so zu machen.


weitere Problemlöser heute hier:

Kommentare:

  1. Das ist doch mal eine Super Idee, hab's manchmal auch nicht so mit dem genau lesen und muß immer dann Probleme lösen wenn ich am pfuschen bin *zwinker* lg Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Hammer! Das ist so eine einfache und wunderbare Lösung – optisch macht das wirklich extrem viel her!!!

    Vielen Dank, dass du bei der enemenemeins Problemlöser Mitmach-Aktion dabei bist!

    Sonnige Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen