12. April 2016

Ab und zu braucht man Herausforderungen....

...ein Sakko wollte ich schon lange nähen,
seit mir im Urlaub ein superlässiges, selbstgenähtes begegnet ist...


Das Schnittmuster ist aus einer alten Burda (09/2001)
Schnitt: klassisch...zeitlos... 


Die Beschreibung ist ja bekanntlich meist etwas dürftig, 
wenn man nicht schon ein paar Sakkos genäht hat... 


Deshalb habe ich mit Unterstützung von 
Mia Führers YouTube-Video
"Blazer nähen" gearbeitet. 


Das hat super geklappt. Einige Profi-Tipps habe ich vernachlässigt,
da das Ergebnis eher lässig werden sollte...


An manchen Stellen hat sich das aber leider nicht bewährt.
Insbesondere an der Schulterpolsterung...
Die Schlüsserbeinknochen zeichneten sich ab, was komisch wirkte...
So habe ich im Nachhinein doch noch dezentes Polster ins Futter eingearbeitet.
Eigentlich wird es beim Ansetzen des Ärmels in den Oberstoff eingearbeitet...


Dafür, dass es nach Fertigstellung noch garnicht gewaschen und gebügelt ist,
macht es eine ganz gute Figur...
Die Ärmel habe ich fünf Zentimeter verlängert.


Der Stoff hat vermutlich altertumswert und ist sehr schwer.

Ich bin zufrieden.
Jetzt kann ich mich auch an einen Blazer für mich wagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen