29. März 2017

Wanderer Tunic


Ins Auge gestochen ist mir vor einer Weile die wunderschöne Tunika von
http://joma-style.de/2016/06/wanderer-tunic/

Deshalb habe ich gleich den Schnitt bestellt:
naeh-connection.com/produkt/wanderer-tunic-frauen
Nach einem Prototyp aus Jersey, bei dem ich die Paspel geübt habe,
habe ich mich an diesen hauchdünnen Baumwollstoff gewagt:


Gefunden habe ich das zarte Schätzchen auf dem Markt in Alghero!
Ach wir war das schön! Ich muss nicht fragen, ob du dich erinnerst Brigitte, gell?


Und da passen auch die Schnürsenkel (genäht vor Ewigkeiten... *Resteverwertung ) perfekt!


Die Größe des Stoffstückes hat mir die Ärmellänge vorgegeben...
mehr war beim besten Willen nicht drin!
Aber da der Stoff so dünn ist super für warme Tage!


 Ich habe neongelben Paspelgummi verwendet und auch die sichtbaren Nähte mit Neongarn genäht.
Neongelb passt zu Sternen, dachte ich...


 

Um möglichst wenig an Ärmellänge einzubüßen, ist der Saum nur mit dem Gummi umgeschlagen.





Bei den Raffungen habe ich einfach den gespannten Gummi angenäht!
Sehr praktisch!
Anfangs war ich nicht sicher, ob das klappt...
insbesondere vorne am spitzen Ausschnitt...
habe erst am Rückenteil geübt...
und war erfolgreich :-)




Damit habe ich mal wieder ein Teilchen für
http://memademittwoch.blogspot.de/

Ich bin gespannt auf eure Frühlingsbeiträge!
Ich brauche Inspiration!

16. März 2017

Turnbeutel

Nachdem ich letzte Woche schon einen Turnbeutel "Wintertime" genäht habe:

...der zu dem aktuellen Wetter so garnicht passt!

...musste dringend eine Sommeredition her!

 Dieser Stoff war vor Jahren eine Fehlbestellung.
Ich hatte mich verklickt und wollte eigentlich Wachstuch bestellen :-0
Und so wartete er (mittlerweile jahrelang) auf seine Bestimmung!


Auf der Suche nach einem passenden Stoff fiel mir dieser halbe Meter echino 
zum Glück genau im richtigen Moment in die Hände!

 Wie sich das immer so fügt hatte ich passendes Futter und Seil auch im Vorrat!


 Das Schnittmuster ist von www.himmelgrau.at/anleitungen/turnbeutel for free!
Diesen habe ich in Größe L genäht. Das scheint zunächst arg riesig, 
aber am Rücken und gefüllt ist er perfekt!
Da findet auch mal ein Badehandtuch oder eine Jacke drin Platz...

 Untenrum für Stabilität und Strapazierfähigkeit habe ich SnapPap verwendet.
Das ist jetzt noch arg steif, aber das gibt sich erfahrungsgemäß nach wenigen Einsätzen...

 Die Schnittteile aus Außenstoff habe ich mit Vlieseline verstärkt, um etwas Stand zu erreichen.
Das ist nicht unbedingt notwendig, gefällt mir aber ganz gut und erleichtert das Befüllen...
Die Paspel habe ich mit Wäscheleine gefüllt selbst gemacht (URalter Stoff vom Möbelschweden).

Ich werde den Turnbeutel gleich mal auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad ausprobieren!
Hoffentlich bleibt er am Rücken und nervt nicht!
Ich bin sehr zuversichtlich!

 Test bestanden! Rucksack sitzt super!

Das ist mein Frühlings-März-Beitrag für:

13. März 2017

Mateo made4Boys



 Der Frühling kommt mit riesen Schritten!



In etwas düsteren Farben wurde ein neues Mateo-Shirt bestellt...
Es passt garnicht richtig zum Frühling!
Der Stoff ist noch von einem der Herbststoffmärkte übrig geblieben,
und weil er nicht gerade so mein Geschmack ist, dauerte es eine Weile, 
bis ich mich zur Verarbeitung durchringen konnte... 


Kombiniert mit dem farblich passenden Sternenjersey ist das Shirt dann doch gelungen.
Die Cover kooperierte einigermaßen...

Dem Kind gefällt's, was will man mehr?!?

Die Jeans hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel look: jeans-fur-o. 
Sie wurde vom großen Bruder geerbt. 
Der Schnitt ist so super, dass ich so eine
auch unbedingt nochmal eine Nummer größer nähen muss.


Ich habe schon einige Mateo-Shirts mit Kapuze genäht *hier*und da.
Eins mit Schalkragen zu nähen war längst überfällig!
 


Bei diesem hier ist die Kurve im Nacken etwas zu ausgeprägt, finde ich.
Vermutlich fällt das bei einem etwas dickeren Stoff besser.
Beim nächsten werde ich die Kurve zwischen den Schulternähten etwas begradigen.
Für Mädels ist der kurvige Schnitt sicher schöner.


Das Shirt wird mit Begeisterung getragen und ist "megabequem" (Zitat)


Und dieser Post soll mein Los für die Jubiläumsverlosung bei
sein!
Drückt mir die Daumen! Die Preise sind der Hammer! 


2. März 2017

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten...

Angesichts dieses strahlenden Sonnenscheins gaaanz weit weg?


Obwohl es um 16.30  Uhr ein spätes Shooting war, ist die Lichtqualität überraschend!
Ich habe garnicht akribisch genug alle Fussel entfernt!



Die Farben des Sommers wecken die Vorfreude auf lange warme Tage!
 

Unbedingt muss ich auch mal wieder den unverwechselbaren Schnitt erwähnen!
Es ist natürlich ein  machwerk-eboook/heftemappe-handy-tasche-und-geldbeutel
 

Davon komm ich nicht mehr los...
 



 Dieses Retro-Wachstuch war farblich eine sehr große Herausforderung!
Da habe ich eine ganze Weile und tief im Stoffdepot wühlen müssen!


Aber es hat funktioniert! :-)
 


Und ihr so Mädels @Heike@Karin@Magrit@Steffi@Susanne?

1. März 2017

Eine Serie Mamacita

Mein Lieblings-Basic-Shirt
nach dem Schnitt Mamacita von
bienvenidocolorido


Nicht besonders spektakulär in der Stoffwahl,
aber dafür umso bequemer!

Nach ein paar Versuchen, die entweder zu groß mamacita-bundchenfindungsphase
oder zu schlafanzugmäßig mamacita geraten sind...
(macht aber nix, da ich auch selbstgenähte Schlafanzüge sehr gerne trage)

...nähe ich mittlerweile Größe 34 mit verlängerten und an den Unterarmen etwas schmäleren Ärmeln
...und bin sehr zufrieden!


Der Schnitt ist superschnell genäht.
Die einzigen Herausforderungen sind immer wieder Bündchen und Saum.
Nicht jeder Jersey ist für jedes Bündchen geeignet, finde ich...
so dass die Umsetzung manchmal mehrere Anläufe mit sich bringt...

Nicht zuletzt, wenn die Cover spinnt...

Bei diesem Sternenshirt habe ich bis jetzt nicht verstanden,
warum sie Ärmel und Hüft-Saum anstandslos covert,
aber beim Halsauschnitt den lila Unterfaden
an manchen Stellen stark auf die rechte Seite zieht.
Vermutlich weil es nicht zwei sondern drei Stofflagen sind
und das angesetzte Bündchen am Hals etwas gezogen wird...???

Es empfiehlt sich weniger geizig farbgleiche Unterfäden einzuspannen!
So lernt man bei jedem Projekt immer und immer wieder was dazu!

Da passt mal wieder das oft von mir zitierte Sprichwort aus der Heimat:
"Do waar ja a G'lernda a Depp!"

Zugegeben habe ich nicht alle mittwochs genäht,
aber dieses mit der Neoncovernaht trage ich gerade heute...
und voraussichtlich noch viele weitere Mittwoche!

Somit mein heutiger 
memademittwoch -Beitrag